Serien/Konzepte
Newsletter

AGB

Die SHEEPWORLD-Geschäftsbedingungen

I. Allgemeines

Die nachstehenden Verkaufs- und Lieferbedingungen der SHEEPWORLD AG gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von diesen Bedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennt die SHEEPWORLD AG nicht an, es sei denn, die SHEEPWORLD AG stimmt ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zu. Diese Bedingungen gelten auch dann, wenn die SHEEPWORLD AG in Kenntnis entgegenstehender oder von diesen Bedingungen abweichender Bedingungen des Kunden die Lieferung an den Kunden vorbehaltlos ausführt.

II. Vertragsabschluss, Leistungsbeschreibungen, Sonderaktionen

(1) Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf den Websites der SHEEPWORLD AG haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie. Dort enthaltene Abbildungen und Zeichnungen sind unverbindlich.

(2) Angebote in Auftrags- und Bestellformularen sind unverbindlich und stehen unter dem Vorbehalt der Lieferbarkeit und Annahme durch die SHEEPWORLD AG. Die SHEEPWORLD AG hält sich mengenmäßige Beschränkungen vor.

(3) Der Auftrag bzw. die Bestellung des Kunden stellt ein Angebot an die SHEEPWORLD AG zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Ein Vertragsverhältnis kommt erst mit schriftlicher Auftragsbestätigung der SHEEPWORLD AG über den in dem Auftrag bzw. der Bestellung des Kunden näher bezeichneten Kaufgegenstand zustande, welche auch per E-Mail erfolgen kann. Soweit keine Bestätigung erfolgt, kommt der Vertrag spätestens mit Lieferung des Kaufgegenstandes zustande.

(4) Vertragsänderungen oder -ergänzungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung durch die SHEEPWORLD AG.

(5) Für saisonale und sonstige Sonderaktionen (z.B. Weihnachten, Winter etc.), behält sich die SHEEPWORLD AG die Annahme und Durchführung des Auftrags bzw. der Bestellung ausdrücklich vor. Soweit Fristen zur Bestellung bezeichnet sind, entfalten spätere Bestellungen keine Rechtswirkung. Maßgeblich ist der Eingang der Bestellung bei der SHEEPWORLD AG. Die SHEEPWORLD AG wird den Kunden über die Nichtannahme des Auftrags bzw. der Bestellung informieren, wobei die SHEEPWORLD AG berechtigt ist, einzelne Produkte nicht zu bestätigen.

(6) Soweit Gegenstände zur Präsentation und dem Verkauf des Kaufgegenstandes beim Kunden (z.B. Displays, Kartenständer etc.) zur kostenlosen Leihe bestellt werden, besteht kein Anspruch auf Lieferung dieser Gegenstände. Für die Überlassung ist eine Haftung der SHEEPWORLD AG, insbesondere für Mängel, auf Vorsatz beschränkt. Die verliehenen Gegenstände verbleiben im Eigentum der SHEEPWORLD AG und sind auf Aufforderung der SHEEPWORLD AG zurückzugeben, wenn der genannte Zweck der kostenlosen Überlassung erfüllt ist bzw. diese nicht zur Präsentation des Kaufgegenstandes oder sonstigen Produkten der SHEEPWORLD AG genutzt werden. Im Fall der Rücksendung trägt der Kunde die Kosten der Versendung.

III. Verkaufspreise, Zahlungsbedingungen

(1) Der Preis des Kaufgegenstands in den Angeboten, Auftrags- und Bestellformularen ist netto und versteht sich zuzüglich der geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer. Versicherung, Verpackung, Transportkosten und sonstige vertraglich vereinbarten Nebenleistungen werden gesondert berechnet, es sei denn aus dem Angebot, Auftrags- bzw. Bestellformular ergibt sich eine andere Regelung.

(2) Der Abzug von Skonto bedarf der gesonderten schriftlichen Vereinbarung, soweit sich aus dem Auftrags- bzw. Bestellformular keine Skontoregelung ergibt.

(3) Sofern sich aus dem Auftrags- bzw. Bestellformular oder einer gesonderten schriftlichen Vereinbarung nichts anderes ergibt, ist der Kaufpreis netto (ohne Abzug) innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum zu zahlen.

(4) Erteilt der Kunde der SHEEPWORLD AG Einzugsermächtigung, wird dem Kunden ein Skonto von 2 % eingeräumt. Der Skonto entfällt, wenn eine Rücklastschrift erfolgt. Die Kosten für Rücklastenschriften sind vom Kunden zu tragen.

(5) Schecks und Wechsel werden nur nach Absprache und nur erfüllungshalber angenommen. Die Kosten hieraus gehen zu Lasten des Kunden.

(6) Kommt der Kunde in Zahlungsverzug, so ist die SHEEPWORLD AG berechtigt, Verzugszinsen gemäß § 288 Absatz 2 BGB zu fordern. Der Nachweis eines höheren Schadens bleibt vorbehalten. Der Kunde ist berechtigt, einen niedrigeren Schaden nachzuweisen. Kommt der Kunde mit einer Rechnung in Verzug, werden sämtliche offene Rechnungen des Kunden sofort zur Zahlung fällig.

(7) Aufrechnungsrechte stehen dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von der SHEEPWORLD AG anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

IV. Lieferung, Fristen

(1) Lieferung erfolgt ab dem Auslieferungslager Leipzig, soweit nichts anderes vereinbart worden ist.

(2) Termine und Lieferfristen sind unverbindlich, es sei denn, die SHEEPWORLD AG hat diese ausdrücklich schriftlich bestätigt. Sie beginnen mit Zugang der Auftragsbestätigung und gelten für Lieferung ab dem Auslieferungslager Leipzig.

(3) Die Lieferfristen verlängern sich bei Verzögerungen durch höhere Gewalt oder andere von der SHEEPWORLD AG nicht verschuldete Ereignisse, wie Verkehrs- und Betriebsstörungen oder Arbeitskämpfe, um die Dauer der Verzögerung. Der Kunde wird in diesem Fall von der SHEEPWORLD AG unverzüglich benachrichtigt.

(4) Für den Fall, dass Lieferanten der SHEEPWORLD AG, trotz bestehender vertraglicher Verpflichtung, die SHEEPWORLD AG nicht mit der bestellten Ware beliefern, ist die SHEEPWORLD AG zum Rücktritt berechtigt. Der Kunde wird in diesem Fall unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht. Ein bereits bezahlter Kaufpreis wird von der SHEEPWORLD AG dem Kunden erstattet.

(5) Setzt der Kunde der SHEEPWORLD AG, nachdem diese in Verzug geraten ist, eine angemessene Nachfrist, so ist er nach fruchtlosem Ablauf dieser Nachfrist berechtigt, vom Vertrage zurückzutreten.

V. Rücknahme von Waren

(1) Die Rücknahme von Waren aus Gründen, die nicht in den Verantwortungsbereich der SHEEPWORLD AG fallen, ist nur mit schriftlichem Einverständnis der SHEEPWORLD AG möglich. In diesem Fall werden dem Kunden 10 % des Nettopreises der zurückzunehmenden Waren, jedoch mindestens 30,- Euro zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer für als Handlingskosten belastet.

(2) Die Rücknahme von Waren aufgrund eines von der SHEEPWORLD AG freiwillig eingeräumten Rückgaberechts des Kunden für nicht weiterveräußerte Ware (Retourenrecht), ist nur möglich, wenn dieses Retourenrecht ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde. Das Retourenrecht gilt bis zu dem vereinbarten Datum, und soweit ein solches nicht genannt wurde, längsten sechs Monate nach Vertragsschluss. Das Guthaben des Kunden aus der Rücknahme wird mit der nächsten Bestellung des Kunden bei der SHEEPWORLD AG verrechnet. Eine Auszahlung der Gutschrift erfolgt nicht.

(3) Die Kosten der Rücknahme gemäß Absatz 1 und 2, insbesondere die Kosten der Rücksendung, und die Gefahr für Schäden und Verlust bis zum Eingang der Ware bei der SHEEPWORLD AG trägt der Kunde.

(4) Beschädigte Ware ist von der Rücknahme ausgeschlossen.

VI. Gewährleistung

(1) Die Geltendmachung von Gewährleistungsan-sprüchen setzt voraus, dass der Kunde seiner nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheit ordnungsgemäß nachgekommen ist. Die Mitteilung von Mängeln muss unverzüglich schriftlich erfolgen.

(2) Soweit ein von der SHEEPWORLD AG zu vertretender Mangel des Kaufgegenstandes vorliegt, ist die SHEEPWORLD AG wahlweise zur Mängelbeseitigung oder zur Ersatzlieferung berechtigt. Die Aufwendungen hierfür werden von der SHEEPWORLD AG getragen.

(3) Sofern die Nachbesserung oder Ersatzlieferung fehlschlägt, ist der Kunde nach seiner Wahl berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder eine entsprechende Herabsetzung des Kaufpreises zu verlangen. Ist eine angemessene Nachfrist fruchtlos verstrichen, so ist der Kunde verpflichtet, innerhalb einer Frist von zwei Wochen nach Ablauf der Nachfrist zu erklären, ob er vom Vertrag zurücktritt oder weiterhin auf Erfüllung besteht.

(4) Die Gewährleistung ist ausgeschlossen, wenn Waren im Preis wegen ausdrücklicher bestimmter Mängel reduziert sind oder gebraucht gekauft wurden.

(5) Die Gewährleistungsfrist beträgt zwölf Monate ab Lieferung.

VII. Gesamthaftung

(1) Die vertragliche und außervertragliche Verschuldenshaftung der SHEEPWORLD AG ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Sofern die SHEEPWORLD AG fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt. Die vorstehende Haftungsbegrenzung der Sätze 1 und 2 gilt nicht bei Ansprüchen gem. §§ 1, 4 Produkthaftungsgesetz sowie bei Schäden wegen Verletzung von Körper, Leben und Gesundheit.

(2) Soweit die Haftung der SHEEPWORLD AG ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen der SHEEPWORLD AG.

VIII Gefahrübergang

(1) Der Versand der Ware erfolgt auf Gefahr des Kunden. Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist Lieferung ab Auslieferungslager Leipzig vereinbart. Die Gefahr geht auf den Kunden über, wenn der Liefergegenstand das Lager verlassen hat, indem die SHEEPWORLD AG oder ein von ihr mit der Abwicklung der Bestellung beauftragter Dritter die Ware dem Spediteur, dem Frachtführer oder einer sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert hat, selbst wenn frachtfreie Lieferung vereinbart wurde.

(2) Bei Selbstabholung geht die Gefahr über, wenn die SHEEPWORLD AG oder ein von ihr mit der Abwicklung der Bestellung beauftragter Dritter dem Kunden die Ware übergeben hat. Verzögert sich oder unterbleibt der Versand infolge von Umständen, die der Kunde zu vertreten hat, geht die Gefahr vom Tage der Meldung der Versandbereitschaft auf den Kunden über.

IX. Eigentumsvorbehalt

(1) Die SHEEPWORLD AG behält sich das Eigentum an der Kaufsache bis zur Erfüllung sämtlicher Forderungen aus der Geschäftsbeziehung mit dem Kunden vor. Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere Zahlungsverzug, ist die SHEEPWORLD AG berechtigt, die Kaufsache zurückzunehmen. In der Rücknahme der Sache liegt kein Rücktritt vom Vertrag, es sei denn, die SHEEPWORLD AG hat dies zuvor ausdrücklich schriftlich erklärt. Die SHEEPWORLD AG ist berechtigt, die Vorbehaltssache zu verwerten. Der Verwertungserlös wird dem Kunden nach Abzug der Kosten auf seine Verbindlichkeiten angerechnet. Ein etwaiger Überschuss ist an ihn auszuzahlen.

(2) Der Kunde ist zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im ordentlichen Geschäftsgang berechtigt, nicht jedoch zu anderen Verfügungen wie Pfändung oder Sicherungsübereignung. Der Kunde tritt der SHEEPWORLD AG bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des mit der SHEEPWORLD AG vereinbarten Faktura-Endbetrages (inkl. MwSt) ab, die ihm aus der Weiterveräußerung gegen seinen Abnehmer oder Dritte erwachsen Zur Einziehung der Forderung bleibt der Kunde auch nach der Abtretung ermächtigt. Die Befugnis der SHEEPWORLD AG, die Forderung selbst einzuziehen, bleibt hiervon unberührt. Kommt der Kunde in Zahlungsverzug und ist ein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenz- oder Vergleichsverfahrens gestellt, kann die SHEEPWORLD AG die Einzugsermächtigung widerrufen und verlangen, dass der Kunde die abgetretenen Forderungen und die Schuldner bekannt gibt, alle zum Einzug erforderlichen Angaben macht, die dazugehörigen Unterlagen aushändigt und dem Schuldner (Dritten) die Abtretung mitteilt.

(3) Bei Pfändungen und sonstigen Eingriffen Dritter in das Vorbehaltseigentum hat der Kunde die SHEEPWORLD AG unverzüglich zu benachrichtigen, damit Klage gemäß § 771 ZPO erhoben werde kann. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, der SHEEPWORLD AG die gerichtlichen oder außergerichtlichen Kosten einer solchen Klage zu erstatten, haftet der Kunde für den der SHEEPWORLD AG entstandenen Ausfall.

X. Datenschutz
(1)Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch die SHEEPWORLD AG erfolgt auf Grundlage der einschlägigen Datenschutzbestimmungen.

(2) Die vom Kunden angegebenen persönlichen Daten werden ausschließlich zur Erbringung der von der SHEEPWORLD AG angebotenen Leistungen erbracht, namentlich für die Abwicklung von Bestellungen und der Lieferung von Waren, für das Anlegen eines Kundenkontos und Nutzung der Serviceleistungen sowie für die Versendung von Newslettern und Informationsbroschüren auf den EDV-Systemen der SHEEPWORLD AG gespeichert, verarbeitet und genutzt. Eine weitergehende Nutzung erfolgt nicht. Die Bestelldaten werden lediglich zur Abwicklung der Bestellung und zur Auslieferung der Ware an den Auslieferungspartner der SHEEPWORLD AG übermittelt. Eine sonstige Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

XI. Schutzrechte der SHEEPWORLD AG

Das Kennzeichen „sheepworld“, der Slogan „Ohne dich ist alles doof“ sowie bestimmte Motive auf den Produkten der SHEEPWORLD AG sind registerrechtlich geschützt („Schutzrechte“). Eine Verwendung der Schutzrechte außerhalb des bestimmungsgemäßen Weiterverkaufs des Kaufgegenstandes ist ohne die ausdrückliche schriftliche Zustimmung der SHEEPWORLD AG nicht gestattet.

XII. Gerichtsstand, Erfüllungsort, anwendbares Recht, Vertragssprache

(1) Sofern der Kunde Kaufmann im Sinne des HGB ist, ist Amberg Gerichtsstand; die SHEEPWORLD AG ist jedoch berechtigt, den Kunden auch an seinem Wohnsitzgericht zu verklagen.

(2) Sofern der Kunde Kaufmann im Sinne des HGB ist und sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist Amberg Erfüllungsort, wobei Erfüllungsort der Lieferverpflichtung der SHEEPWORLD AG das Auslieferungslager Leipzig ist.

(3) Für diese Geschäftsbeziehungen und für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen der SHEEPWORLD AG und dem Kunden ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts anwendbar.

(4) Vertragssprache ist deutsch.